Moseltour - www.wandergerne.de

Wandergerne
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Moseltour

MargreTours > 2016

13. – 16. Oktober 2016 – „Naturerlebnisse an der Mosel“

In diesem Jahr ist wieder ein Aufenthalt an der Mosel auf dem Ferienweingut Leyendecker in Kattenes-Löf geplant. Vielen Wandergernies ist der Bio-Winzerhof bereits bekannt durch die erste Wandergerne-Mehrtagestour in 2014. Alle Teilnehmer waren sich seinerzeit einig, dass die beliebte Moselregion und vor allem der Aufenthalt bei Leyendeckers unbedingt eine erneute Kurzreise wert ist.

Unterkunft:


Komplettpreis pro Person:

119 € Doppelzimmer
129 € Einzelzimmer

Leistungen:
- Begrüßungsgetränk
- 3 × Übernachtung
- 3 × Frühstücksbuffet
- 3 × Lunchpaket
- 1 × Weinprobe mit Winzerbrotzeit
- Gäste-Ticket (kostenlos mit Bus und Bahn)

Anreise: ab 14.00 Uhr
Abreise: bis 10.00 Uhr

Die Unterbringung erfolgt in Ferienwohnungen, so dass Dusche und WC je nach Belegungsanzahl geteilt werden müssen. Für das gemütliche Zusammensein steht ein Raum zur Verfügung.

Geplante Wanderungen (Änderungen möglich):

13.10.2016 - „Auf dem Moselhöhenweg von Kattenes nach Lehmen“

Der Moselhöhenweg ist ein Wanderweg der ganz besonderen Art. Eindrucksvolle Landschaften, phantastische Ausblicke, malerische Dörfer, romantische Täler, stattliche Burgen und antike Tempelanlagen säumen seinen Weg. Man durchstreift tiefe Wälder, klettert über felsige Untergründe und gelangt durch bekannte Weinorte mit einer uralten Weinkultur.

Diese Einstiegstour führt durch das Mühltal hinauf zum Moselhöhenweg, dann auf fast gleicher Höhe durch ruhige Waldabschnitte und aussichtsreiche Passagen über das Moselplateau, die den Reiz dieser Strecke ausmachen.

Landschaften, phantastische Ausblicke, malerische Dörfer, romantische Täler, stattliche Burgen und antike Tempelanlagen säumen seinen Weg. Man durchstreift tiefe Wälder, klettert über felsige Untergründe und gelangt durch bekannte Weinorte mit einer uralten Weinkultur.

Länge: 7,6 km
Höhenunterschied:

14.10.2016 - „Moselsteig Löf - Kobern-Gondorf“

Wie an einer Perlenschnur reihen sich die einzelnen Etappen des Moselsteiges entlang der Mosel. Die Wege führen an Felsen entlang, teilweise hoch über dem Fluss, schlängeln sich durch Rebhänge und enden an atemberaubenden Aussichtspunkten oder in idyllischen Weindörfern mit einer großen Anzahl an gemütlichen Weinstuben.

Zu Beginn dieser Etappe geht es zu einer der ältesten Burgen des Mosellandes, der Burg Thurant aus dem 12. Jahrhundert, von der aus sich faszinierende Ausblicke ergeben. Anspruchsvoll führt der Weg über den „Sieben-Fußfälle-Kreuzweg“ durch die Weinberge bergan, bis das Plateau des Bleidenberges erreicht ist. Es wird auf einem wunderschönen Hangkantenweg umrundet und bietet dabei eine atemberaubende Aussicht. Abgerundet wird diese Etappe durch zwei weithin bekannte Aussichtspunkte: die Hitzlay und die Mönch-Felix-Hütte. Schließlich mündet der Moselsteig als steiler Serpentinenweg ins Aspeler Bachtal und von dort über die Moselgoldbrücke nach Kobern-Gondorf. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Zug.

Länge: ca. 14,2 km
Höhenunterschied: 255 m

15.10.2016 – „Moselsteig Winningen - Koblenz“

Die Zieletappe führt überwiegend durch Weinberge über den Hexenhügel, der mit einem Denkmal an die mittelalterlichen Hexenverbrennungen erinnert. Über den Panoramaweg mit grünen Wiesen und unzähligen Obstbäumen geht es nach Koblenz. Ein Zuweg verläuft entlang der Bahnstrecke und vorbei an der alten Burg zum Wahrzeichen der Stadt, dem Deutschen Eck. An diesem vor allem im Sommer beliebten Platz mündet die Mosel in den Rhein. Eine Seilbahnfahrt zur eindrucksvollen Festung Ehrenbreitstein und eine Sightseeingtour durch Koblenz rundet die Wanderung ab.

Länge: 15,3 km
Höhenunterschied: 160 m

16.10.2016 – „Über den Buchsbaumweg zur Burg Eltz“

Ein sprudelnder Bach, eine mächtige Burg, stille Wälder und weite Ausblicke – das Eltzer Burgpanorama lässt keine Wanderwünsche offen.

Diese Wanderung führt im letzten Teilstück über den namensgebenden Buchsbaum-Wanderweg, er verbindet die beiden Moselgemeinden Treis-Karden und Müden. Die wunderschöne Rundwanderung, die zwischen Wald und Reben verläuft, bietet für jeden Geschmack etwas. Über weite Hochflächen, durch Buchenwälder und zwischen Weinbergen hindurch, führt sie von Karden über die Burg Eltz, Österhof, Müdenerberg, an Müden vorbei zurück nach Karden.

Länge: 12,8 km
Höhenunterschied: 201 m
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü